Luuf Naphazolin compositum Nasenspray

LUUF NAPHAZOLIN CP NA-SPRAY, 15 ML
47%*
Luuf Naphazolin compositum Nasenspray
Abbildung ähnlich
4,40   €
Gebrauchsinformation: Information für den Anwender

Luuf Naphazolin compositum Nasenspray

Zulassungsinhaber und Hersteller: Apomedica, Graz
Arzneiform: Lösung
Z.Nr.: 12.450

Zusammensetzung:
1 ml Nasenspray enthält 1,0 mg Naphazolinhydrochlorid,
1,0 mg Diphenhydraminhydrochlorid, 0,1 mg Benzalkoniumchlorid (als Konservierungsmittel), Polysorbat 80, Natriumchlorid und eine aromatisierende wässrige Lösung von Menthol, Kampfer und ätherischen Ölen (aus Eukalyptusblatt, Muskatnuss und Zedernblatt).
1 Sprühstoß = ca. 0,06 ml.

Eigenschaften und Wirksamkeit:
LUUF Nasenspray besteht aus einer schleimhautabschwellenden
Lösung mit dem Wirkstoff Naphazolin, die rasch eine Abnahme der übermäßigen Sekretbildung bewirkt und die lästigen Anzeichen (Symptome) des Schnupfens lindert.
Diphenhydramin hat eine reizdämpfende, lokalanästhesierende
Wirkung auf die Schleimhaut. Der unangenehme Niesreiz wird gehemmt und die Nasenatmung wieder frei. Durch das Abschwellen der Schleimhaut wird auch der Abfluss der Sekrete aus den Nebenhöhlen erleichtert und dadurch die
Ausheilung einer Entzündung gefördert.
Die Zusammensetzung der Lösung ist den natürlichen Verhältnissen
in der Nase angepasst und wird im Allgemeinen reizlos vertragen.

Anwendungsgebiete:
Schnupfen und Behandlung von akuten Anzeichen eines Heuschnupfens.

Art der Anwendung:
Reinigung der Nase (Schnäuzen), Schraubkappe abnehmen und Sprühöffnung in ein Nasenloch einführen. Dabei Flasche senkrecht halten und 1-2mal kurz und kräftig zusammendrücken. Die beste Verteilung des Sprühnebels erreicht man, wenn man gleichzeitig die Luft durch die Nase leicht einzieht.

Dosierung:
Erwachsene und Kinder ab 6 Jahre: 1-2 Sprühstöße in jedes Nasenloch; bis zu 4mal täglich. Zwischen den einzelnen Anwendungen soll ein Abstand von ca. 3 Stunden liegen. Im Allgemeinen genügt eine Behandlungsdauer von etwa 5 Tagen.

Gegenanzeigen:
Wann darf LUUF Nasenspray nicht angewendet werden?
Bei Überempfindlichkeit gegen einen Bestandteil und bei Kindern unter 6 Jahren.
Auch während und bis zu 10 Tagen nach einer Behandlung
mit bestimmten Medikamenten (sog. MAO-Hemmer) gegen Depressionen sowie bei ausgeprägt trockenem Schnupfen (Rhinitis sicca) soll der Spray nicht angewendet werden.
Vorsicht ist geboten bei ausgeprägter Schilddrüsenüberfunktion,
schweren Herz-Kreislauferkrankungen und bei einer bestimmten Form des grünen Stars.

LUUF Nasenspray darf nicht angewendet werden
- bei Säuglingen und Kleinkindern unter 2 Jahren (Gefahr eines Kehlkopfkrampfes)
- bei Patienten mit Bronchialasthma oder anderen Atemwegserkrankungen,
die mit einer ausgeprägten Überempfindlichkeit der Atemwege einhergehen. Die Inhalation von LUUF Nasenspray kann zu Atemnot führen oder einen Asthmaanfall auslösen.

Schwangerschaft und Stillperiode:
Während der Schwangerschaft und der Stillperiode sollte der
Spray nur über ausdrückliche ärztliche Anordnung verwendet werden.

Nebenwirkungen:
Welche unerwünschten Wirkungen kann das Arzneimittel haben?
LUUF Nasenspray wird bei sachgemäßer Anwendung im Allgemeinen sehr gut vertragen. Gelegentlich kann es zu Reizerscheinungen (Brennen) kommen. Bei Überdosierung können Wirkungen auf Herz und Kreislauf (wie Blutdruckanstieg, beschleunigte oder auch verlangsamte Herzschlagfolge)
oder auf das zentrale Nervensystem (vorübergehende Unruhe, aber auch Müdigkeit) nicht ausgeschlossen werden.
Nach zu langer Behandlung mit gefäßverengenden Arzneimitteln (wie z.B. Naphazolin) oder wiederholtem Überschreiten der empfohlenen Einzeldosen kann die erwünschte Wirkung ins Gegenteil umkehren; mit erneutem Anschwellen, eventuell teilweiser Schädigung der Schleimhaut, Geruchs oder
Geschmacksstörungen.

LUUF Nasenspray kann bei Säuglingen und Kleinkindern bis zu 2 Jahren einen Kehlkopfkrampf hervorrufen mit der Folge schwerer Atemstörungen.

Wechselwirkungen:
Darf LUUF Nasenspray gleichzeitig mit anderen Arzneimitteln
angewendet werden?
Die gleichzeitige Behandlung mit bestimmten Medikamenten gegen Depressionen (sog. MAO-Hemmer) ist zu vermeiden, da es zum Blutdruckanstieg kommen kann. Eine bekannte typische Nebenwirkung von Beta-Rezeptorenblockern, nämlich Atembeschwerden durch Verengung der Luftröhrenverzweigungen (Bronchien), kann in seltenen Fällen - bei
gleichzeitiger Spraygabe - verstärkt auftreten. In solchen Fällen ist eine mehrfache Anwendung des Nasensprays zu vermeiden und ärztlicher Rat einzuholen. Alpha- Rezeptorenblocker (z.B. bestimmte Mutterkornalkaloide)
heben die Wirkung von Naphazolin auf.
Mögliche Wechselwirkungen mit zentral dämpfenden Arzneimitteln
und Alkohol siehe unter „Besondere Warnhinweise zur sicheren Anwendung".

Gewöhnungseffekte:
Bei länger dauernder Anwendung kann es zum Nachlassen
der Wirkung und zu einer Schädigung der Nasenschleimhaut kommen.

Besondere Warnhinweise zur sicheren Anwendung:
Bei Fortbestand der Beschwerden oder wenn der erwartete
Erfolg durch die Anwendung nicht eintritt, ist ehestens eine
ärztliche Beratung erforderlich.

Ohne ärztliche Anweisung nicht länger als 5 Tage anwenden.
Bitte melden Sie erste Anzeichen von Nebenwirkungen Ihrem Arzt. Ebenso sollte ärztliche Beratung erfolgen bei einer Schwangerschaft oder während der Stillperiode. Bei zu häufiger Anwendung oder Überdosierung (siehe auch
unter „Nebenwirkungen") ist eine Beeinträchtigung der Reaktionsfähigkeit nicht auszuschließen; gleichzeitig angewendete zentral dämpfende Arzneimittel oder Alkohol können die Beeinträchtigung verstärken. In diesem Fall Vorsicht beim Bedienen von Maschinen und im Straßenverkehr.
Das Aufbewahren von Restmengen der Arzneispezialität für etwa spätere Erkrankungen ist nicht zu empfehlen.

Überdosierung:
Bei versehentlicher Einnahme einer größeren Menge des
Fläschcheninhaltes (z.B. durch Kinder) ist ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Es kann zu Blutdruckanstieg, Pulsbeschleunigung, Blässe, Temperaturabfall, Schweißausbruch, Übelkeit, Bauchschmerzen, Benommenheit, aber auch zu Unruhe und Schlaflosigkeit kommen.
Therapiehinweise für den Arzt: Gaben von Aktivkohle, eventuell
in Kombination mit einem Abführmittel, reichlich Flüssigkeit.
Bei Bedarf Alpha-Rezeptorenblocker gegen den Blutdruckanstieg.

Beachten Sie bitte das Verfalldatum und bewahren Sie das Arzneimittel für Kinder unerreichbar auf!

Packungsgrößen: 15 ml

Hinweis: Um die Spray-Funktion zu ermöglichen, hat die originalverpackte Flasche einen gewissen Leerraum.
Die automatische Abfüllung garantiert 15 ml Inhalt.

Lagerungshinweise
Nicht über Raumtemperatur (bis 25° C) lagern.
Bei Unklarheiten fachliche Beratung einholen.

Quelle: Gebrauchsinformation
Stand: 08/2012
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Fenistil-FeniHydrocort Sommerset
Abbildung ähnlich
9,95 €**
1 St
Dr.Böhm Mariendistel Kapseln 140mg
Abbildung ähnlich
10,56 €** (statt 14,30 €*)
30 St
Mexa Vit C ratiopharm- Brausetabletten
Abbildung ähnlich
5,32 €** (statt 9,90 €*)
20 ST
Aspirin Plus C Brausetabletten
Abbildung ähnlich
11,99 €**
40 St
Femibion 1 Kinderwunsch + Schwangerschaft
Abbildung ähnlich
27,90 €** (statt 34,99 €*)
60 St
Doppelherz Glucosamin P800 system
Abbildung ähnlich
39,69 €** (statt 52,95 €*)
120 St
Ratiopharm Pregnativ Plus Select Phase 1
Abbildung ähnlich
29,67 €** (statt 34,90 €*)
60 St
Luuf Naphazolin compositum Nasenspray
Abbildung ähnlich
4,40 €** (statt 8,40 €*)
15 ML

Bestellung und Beratung

Themenshops

Registrierte Versandapotheke

geizhals.at Partner-Apotheke
medizinfuchs.at Partner

Sonderangebote

Ratiopharm Pregnativ Plus Select Phase 1
Abbildung ähnlich

Preis 29,67 €

statt* 34,90 €

Sie sparen 5,23 €

0,49 €/1 st

Anti Brumm Naturel
Abbildung ähnlich

Preis 8,99 €

statt* 10,25 €

Sie sparen 12%

11,99 €/100 ml

Bigaia Tropfen
Abbildung ähnlich

Preis 13,69 €

statt* 18,95 €

Sie sparen 5,26 €

273,80 €/100 ml

mycare.at verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Näheres >> OK >>